Skip to main content

Fahrradhelm Baby – Übersicht der besten Baby Fahrradhelme

Babys fahren in der Regel im Fahrradanhänger oder im Babysitz der Eltern mit. Viele Eltern unterschätzen hier das Risiko eines Sturzes. Aber auch wenn das Baby nur mitfährt – auf jeden Fall sollte ein passender Baby Fahrradhelm zur Ausstattung gehören. Ein spezieller Baby Fahrradhelm passt auch den jüngsten Mitfahrerinnen und Mitfahrern und sorgt dafür, dass das Baby sicher unterwegs ist. Der Baby Fahrradhelm ist bei einem Aufprall in der Lage, die Kraft, die auf den Kopf einwirkt, zu verringern. Er wirkt dabei wie eine „Knautschzone“ zwischen dem Kopf des Babys und dem Asphalt.

Erschreckende Zahlen

Es ist allseits bekannt, wie wichtig das Tragen eines Helms ist. Ohne einen Helm riskiert man bei einem Sturz schwere Kopfverletzungen, die auch tödlich enden können. Trotzdem tragen viele Leute keinen Helm. Im Jahr 2011 setzten ungefähr 56 Prozent der Kinder im Alter von sechs bis zehn einen Hem auf. Je älter Kinder werden, desto seltener tragen sie einen Helm. Es ist darum besonders wichtig, Kinder von Anfang an mit einem passenden Baby Fahrradhelm an das Tragen zu gewöhnen.

Fahrradhelm Baby – Mit coolem Design überzeugen

Viele Helmhersteller produzieren spezielle Kollektionen für Babys, die nicht nur bei einem Sturz schützen, sondern auch noch schön und kindgerecht aussehen. Bei Helmen mit tollen Motiven und Aufdrucken wird ihr Baby bestimmt große Augen machen!

Designbeispiele für Fahrradhelm Baby

  • mit beliebten Figuren wie Minnie Mouse und Benjamin Blümchen
  • Unterwasserwelt mit Fischen und Haien
  • bunte Blumenmuster
  • Weltraum-Print

Darauf sollte man beim Kauf achten

Ganz allgemein sollte der Helm feste und passgenau sitzen. Hier sind neben der Größe die angebrachten Verschraubungen entscheidend, mit denen sich der Helm individuell an die Kopfgröße und –form des Babys anpassen lässt.

Da ein Baby sich bei der Fahrt auf dem Rad nicht selbst körperlich betätigt, sondern bei den Eltern mitfährt, kann der Helm die Ohren voll abdecken und es reichen wenige Belüftungsöffnungen aus. Idealerweise sollten diese Ventilationsöffnungen mit einem Insektenschutzgitter verschlossen sein. Insektenschutznetze bieten zusätzliche Sicherheit für das Baby. Dann schützt der Baby Fahrradhelm nicht nur bei einem Sturz, sondern auch vor schmerzhaften und gesundheitsgefährdenden Insektenstichen.

Fahrradhelm Baby – Die passende Größe ist entscheidend

Vor dem Kauf müssen Eltern die richtige Größe für den Baby Fahrradhelm ermitteln. Dazu legt man am besten ein Maßband auf Stirnhöhe um den Kopf des Babys. Das Band sollte ungefähr einen Fingerbreit über Augenbrauen und Ohren entlangführen. Um die ideale Größe für den Kinderhelm zu ermitteln, addiert man noch einen Zentimeter hinzu.

Der Helm sollte waagerecht sitzen. Der Baby Fahrradhelm passt dann, wenn der Kopf nach dem Spannen des Kopfrings nur an den gepolsterten Stellen der Helmschale anliegt. Die Gurtbänder sollten so eingestellt werden, dass die Bänder fingerbreit unter dem Ohr zusammenlaufen. Dabei sollten sie so weit weg vom Ohr verlaufen, dass sich der Riemen mit dem Schloss unter dem Kinn befindet. Auf keinen Fall darf er gegen den Hals drücken. Der Kinnriemen wird so eingestellt, dass er locker am Kinn liegt. Dann sitzt der Baby Fahrradhelm perfekt.