Skip to main content

MTB Helm Test 2016 – Übersicht der besten Mountainbike Helme

12345
Uvex Fahrradhelm Stivo Cc, Black-White Mat, 56-61, 4107900317 - 1 Testsieger MTB Helm Scott Arx MTB Plus Fahrrad Helm schwarz/weiß 2016: Größe: M (55-59cm) - 1 bluegrass Golden Eye Helm black/green Kopfumfang 59-62 cm 2015 MTB Helm - 1 Lazer Helm Oasiz, weiss-rot, 59-61 cm, BLC2005666581 - 1 KED Fahrradhelm Trailon, Black Red Matt, 56-62 cm, 15390196L - 1
Modell Uvex Stivo CCScott Arx MTB Plusbluegrass Golden EyeLazer OasizKED Trailon
Preis

89,95 €

109,53 €

129,99 €

52,42 €

84,55 €

Bewertung
HerstellerUvex FahrradhelmScott Fahrradhelmbluegrass FahrradhelmLazer FahrradhelmKed Fahrradhelm
HelmtypAllround Helm, Mountainbike HelmMountainbike HelmMountainbike HelmMountainbike HelmMountainbike Helm
Geeignet fürDamen, HerrenDamen, Herren, Jungen, MädchenHerren, JungenDamen, HerrenDamen, Herren
Größenbereich

M (52 - 57 cm)
L (56 - 61 cm)

S (51 - 55 cm)
M (55 - 59 cm)
L (59 - 61 cm)

L (59 - 62 cm)

M (56 - 58 cm)
L (59 - 61 cm)

M (52 - 58 cm)
L (56 - 62 cm)

Farb- und Designauswahl✓ ✓ ✓ sehr groß✓ ✓ groß✓ klein✓ ✓ ✓ sehr groß✓ ✓ groß
Vorteilesehr gute Belüftung, sehr gute Passformsehr gute Belüftung, sehr gute Passformgute Belüftung, gute Passformgute Belüftung, sehr gute Passformsehr gute Belüftung, gute Passform, Beleuchtung am Hinterkopf
Preis

89,95 €

109,53 €

129,99 €

52,42 €

84,55 €

DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsKaufen

Über Felder, Hügel und Berge, quer durch den Wald und durch ruppiges Gelände – bei rasanten Fahrten auf dem Mountainbike steigt neben dem Adrenalinspiegel auch das Risiko eines Sturzes zusätzlich, sodass hier ein hochwertiger Helm unverzichtbar ist. Zur Grundausstattung aller, die mit dem Mountainbike unterwegs sind, sollte darum ein Mountainbike Helm gehören. Beim Mountainbiken muss der Helm im Falle eines Sturzes einiges aushalten. Ein gewöhnlicher Fahrradhelm reicht da nicht aus, da der Helm extremen Erschütterungen standhalten muss. Es empfiehlt sich darum der Kauf von einem widerstandsfähigen Mountainbike Helm.

Bei einem Sturz verringern Mountainbike Helme die Kraft, die auf den Kopf einwirkt. Er wirkt also als „Knautschzone“ zwischen dem Kopf der Mountainbike Fahrerin oder des Fahrers und dem Boden. So können Mountainbike Helme vor schweren Kopfverletzungen schützen und sogar den tödlichen Ausgang eines Unfalls verhindern.

Offenes Modell oder Fullface?

Es gibt grundsätzlich zwei Varianten von Mountainbike Helmen. Offene Modelle schützen Kopf und Stirn sowie den oberen und mittleren Nacken. So genannte Fullface Helme stammen ursprünglich aus der Downhillszene und umschließen den gesamten Kopf. Auf dem Mountainbike machen Fullface Helme unter Umständen dann Sinn, wenn das Terrain besonders ruppig ist. Da der Tragekomfort vieler Fullface Helme aber vergleichsweise gering ist, ist für normale Touren auf dem Mountainbike eher ein gewöhnlicher offener Mountainbike Helm zu empfehlen.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Am wichtigsten ist, dass die Stabilität auf höchstem Niveau sein sollte. Nur dann schützen Mountainbike Helme wirklich effektiv bei einem Sturz. Die Dämpfung muss gut funktionieren, sodass der Helm Schläge und Stöße aushält und vor Kopfverletzungen schützen kann.

Manche Hersteller bieten Modelle mit einem abnehmbaren Visier an. Das Visier kann die Augen vor starkem Wind, Sonnenstrahlung und Regen schützen. Bei hohen Geschwindigkeit kann dieses Extra einen großen Vorteil bei einem Mountainbike Helm darstellen.

Mit dem Mountainbike sind Sie in der Regel auf anstrengenden Strecken unterwegs und schwitzen viel. Darum ist ein effektives Belüftungssystem notwendig. Die Ventilationsöffnungen sorgen dafür, dass es unter dem Mountainbike Helm nicht zum Hitzestau kommen kann. Im Idealfall sind die länglichen Lüftungsschlitze stimmig und dynamisch angeordnet.

Optik und Design von Mountainbike Helmen

Mountainbike Helme sind (besonders im Vergleich zu Rennradhelmen) schwerer. Außerdem sind sie nicht so länglich und weniger aerodynamisch geschnitten.

Obwohl allseits bekannt ist, wie wichtig das Tragen eines Helms ist, sind noch immer einige Mountainbike Fahrerinnen und Fahrer ohne einen schützenden Helm unterwegs. Der Grund dafür lautet meistens, dass ein Helm „irgendwie doof“ aussehen würde. Diese Ausrede zählt inzwischen nicht mehr. Die meisten Hersteller legen großen Wert auf das Design ihrer Mountainbike Helme. Moderne Helme sehen sportlich aus und sind grundsätzlich in verschiedenen Farben erhältlich. Bei einem Mountainbike Helm sollte man an dieser Stelle auf eine gute Sichtbarkeit (auch im Dunkeln) achten. Dafür eignen sich besonders grelle und leuchtende Farben wie Grün, Gelb oder Orange.