Skip to main content

KED Crom

(4 / 5 bei 21 Stimmen)

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: August 30, 2020 2:36 pm

Hersteller
Helmtyp, ,
Geeignet für,
Größenbereich

M (52 - 58 cm)
L (57 - 62 cm)

Farb- und Designauswahl✓ ✓ groß
Vorteilesehr gute Belüftung, gute Passform, Beleuchtung am Hinterkopf

Der Ked Crom ist der neue Allround-Helm der Marke Ked. Auf den ersten Blick fällt das moderne Design auf, im Test überzeugt der Ked Crom Fahrradhelm durch hochwertige Technologien, die Sicherheit und Tragekomfort auf höchstem Niveau garantieren. So schützt er Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer bei einem Sturz und verhindert außerdem das Eindringen von Insekten in den Fahrradhelm.

Größen, Design & Preis

Der Helm ist in der Größe 52 – 58 cm (bei einem Gewicht von 290 g) sowie in der Größe 57 – 62 cm (bei 310 g) erhältlich. Er hat Licht, Schirm und Insektenschutz, verfügt aber nicht über Reflektoren und hat keinen Regenschutz. Wie bereits erwähnt ist das Design des Ked Crom innovativ und modern. Der Fahrradhelm hat ein sportliches und dynamisches Aussehen. Er ist erhältlich in verschiedenen Farben. Neben den Klassikern in weiß und schwarz gibt es auch ein Modell in strahlendem Blau, sowie silberne Helme mit orange- bzw. grünfarbigen Elementen. So ist für jeden Geschmack die passende Farbe erhältlich. Der Ked Crom ist im mittleren Preissegment angesiedelt und kostet ungefähr 80 Euro. Dafür ist er hochwertig verarbeitet und nutzt modernste Technologien.

Unfallschutz

Der Ked Crom Fahrradhelm verfügt über eine gute Stoßdämpfung. Auch die erweiterte Stoßprüfung ist befriedigend. Einige Minuspunkte gibt es bei der Abstreifsicherheit. Im Test zeigt sich, dass die Belastbarkeit der Riemen und des Schlosses gute Ergebnisse liefern. Die Erkennbarkeit im Dunkeln könnte jedoch noch verbessert werden.

Hoher Tragekomfort und innovative Fahrradhelm-Technologien

Die Ked Helmsysteme überzeugen, indem sie moderne Technologien nutzen und den Komfort auf höchstem Standard halten. Für die einfache Handhabung und den hohen Komfort erhält der Helm im Praxistest von Stiftung Warentest die gute Note 1,8. Die im Lieferumfang enthaltene Gebrauchsanleitung ist ausführlich und leicht verständlich. Das Anpassen sowie das Auf- und Absetzen des Helmes ist ohne Probleme möglich. Einige Minuspunkte gibt es aber beim Verstellen des Gurtsystems für den Transport, im Vergleich mit anderen Fahrradhelmen schneidet der Ked Crom hier aber immer noch gut ab. Sehr gut ist die Passform des Fahrradhelms und auch bei Kinnriemen und Verschluss überzeugt der Ked Crom. Das Sichtfeld ist groß, sodass man trotz Helm nie die Übersicht verliert und Verkehr und Umgebung immer voll im Blick hat. Das effektive Belüftungssystem trägt ebenfalls zum Tragekomfort bei. Dank der 23 Ventilationsöffnungen behalten Fahrradfahrerinnen und -fahrer auch bei längeren Touren immer einen kühlen Kopf.

Der Ked Crom schützt nicht nur zuverlässig vor Stürzen, sondern auch vor lästigen und gesundheitsgefährdenden Insektenstichen. Zwischen der Decorschale und dem EPS-Dämpfer ist ein Insektenschutznetz integriert, das Insekten vom Kopf fern hält. Das Netz hält den Abstand zwischen Insektenstachel und Kopfhaut so groß, dass man nicht mehr gestochen werden kann.

Die Passform kann individuell angepasst werden. Möglich wird das durch das Anpassungssystem des Ked Crom. Das Anpassungssystem ermöglicht nicht nur die Anpassung an jede Kopfform, sondern ist dabei auch auffallend einfach in der Bedienung. Ked Helmsysteme nutzen außerdem die patentierte „Quickstopp“-Technologie. Sie ermöglicht es, die Gurtlänge bei Bedarf ein einziges Mal einzustellen um sie dann symmetrisch in der Helmmitte zu arretieren.

Zu guter Letzt wird der Ked Crom Fahrradhelm mit der so genannten „maxSHELL“-Technik hergestellt. Bei diesem Verfahren wird so gut wie die gesamte EPS-Innenschale abgedeckt. Das bedeutet, dass sich selbst bis in die Belüftungsöffnungen hinein eine maximale Microshell-Abdeckung ergibt.

Stiftung Warentest sagt: „Bester Sportlicher“

Im Praxistest der Stiftung Warentest überzeugt der Ked Crom auf ganzer Linie. Er bekommt das Qualitätsurteil „Gut“ mit der Note 2,5. Laut Stiftung Warentest ist er der „beste Sportliche“. Dafür gibt es eine ganze Reihe an Gründen. Zunächst loben die Testerinnen und Tester die gute Stoßdämpfung und das bereits erwähnte effektive Belüftungssystem. Die Riemen ließen sich recht leicht beim Transport verstellen, insgesamt sei der Helm in der Handhabung gut. Kritik übt das Testteam an der mäßigen Abstreifsicherheit.

Das Testurteil auf einen Blick

  • Gesamtnote: Gut (2,5)
  • gute Stoßdämpfung
  • gutes Belüftungssystem
  • vielseitig
  • mäßige Abstreifsicherheit
  • einfache Handhabung

Der Ked Crom Fahrradhelm in der Praxis

Nicht nur Stiftung Warentest ist von dem Ked Crom Fahrradhelm überzeugt, auch Käuferinnen und Käufer zeigen sich begeistert. Sie loben Tragekomfort und die hochwertige Verarbeitung: „Der Helm sitzt gut. Schön finde ich, dass die Unterkante im hinteren Teil mit Plastik ummantelt ist. Dort ist nämlich mein alter Helm gebrochen“, lautet ein Erfahrungsbericht zum Ked Crom. Zusammenfassend beginnt dieser mit: „Super Helm! Klare Kaufempfehlung!“ Auch von vielen anderen Fahrradfahrerinnen und –fahrern wird der Kauf des Ked Crom empfohlen. „Angenehm zu tragen, und durch die vielen Einstellmöglichkeiten für viele Köpfe geeignet ist. Die LEDs auf der Rückseite sind ein nettes Gimmick“, meint ein anderer Kunde.


79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: August 30, 2020 2:36 pm